Scheidung der Eltern. Welche Folgen hat sie für die Kinder? - Sander-co.deTrennung ist immer ein großes Problem. Nicht nur für die Personen, die sich trennen möchten, sondern auch für ihre Kinder. Die Kinder leiden immer unter der Scheidung, wenn sich ihre Eltern scheiden lassen. Auf diese Art und Weise sieht die Situation in den meisten Fällen aus. Statistisch gesehen, entschließen sich rund 180 000 Ehepaare für die Trennung. Die Hälfte hat minderjährige Kinder, für die die Scheidung wesentliche Folgen hat.

Auf welche Art und Weise die Kinder die Scheidung ihrer Eltern verkraften, ist vom Verhalten der Erwachsenen abhängig. Falls es sich um Familien im Konflikt handelt, die oft vor Gericht ziehen, leiden die Jungen und Mädchen sehr. Konflikte zwischen den Eltern sind eine große Belastung für die Kinder. Zahlreiche Experten meinen, dass die Kinder der geschiedenen Eltern körperlich sowie seelisch leiden. Möglich sind depressive Neigungen sowie verschiedene körperliche Beschwerden (man spricht über diffuse Beschwerden). Dazu kommt noch die Tatsache, dass sich auch das Verhalten der Kinder ändert. Die Kinder sind häufig aggressiver als ihre Gleichaltrige.

Es ist nicht zu leugnen, dass die Scheidungskinder leiden. Wie kann man ihnen helfen? Die Erwachsenen müssen sich dessen bewusst sein, dass die Kinder ihre Entscheidung ihrer Eltern immer verstehen möchten. Man sollte mit den Kindern über die Scheidung sprechen und alles ausführlich erklären. Manchmal dauert es relativ lange, bevor die Kinder diese Scheidung akzeptieren. Man soll einfach außergewöhnlich geduldig sein. Das betrifft beide Elternteile. Aktuell ist es schon möglich, mit seinen Kindern zum Psychologen zu gehen. Diese Möglichkeit ist außergewöhnlich sinnvoll! Ein Spezialist kann die Kinder unterstützen, die schwiriege Situation zu verstehen und das traumatische Ereignis leichter zu akzeptieren.